Sauerteig-Brot

 Zubereitungszeit: 18-20 Stunden Ruhzeit, 45 min Backzeit

 Zutaten für ein 500g Brot
– 370 ml warmes Wasser (etwa 36 °C
– 70-100 g aktiven Sauerteigstarte
– 11 g Sal
– 400 g Dinkelmehl (Typ 630
– 100 g Roggenvollkornmehl

 Sonstiges
– Gärkörbche
– Bräter, Gusseisentopf oder normaler Edelstahltopf
– Backpapier

Das Wasser in eine Schüssel geben und mithilfe des Stiels eines Holzkochlöffels verrühren. Das Salz hinzufügen und mit verrühren. Anschließend das Mehl unterrühren. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Mehl hinzufügen.

Den Teig 2 Stunden an die Seite stellen und alle 30 min ziehen und falten. Das meint, mit nassen Händen den Teig vom Rand aus zur Mitte hin hochziehen und anschließend gefaltet in die Schüssel legen. Dies 2-3 mal wiederholen, jeweils von anderen Stellen vom Schüsselrand aus. Die Schüssel abdecken und den Teig 4 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Das Gärkörbchen gut bemehlen. Die Arbeitsfläche ebenso und den Teig in Form bringen. Um klebrige Teighände zu vermeiden, am besten den Teig von außen (mit der Mehlfläche) nach innen kneten. Den geformten Teig ins Gärkörbchen legen und abgedeckt mit einem Tuch mind. 10-12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen (am besten über Nacht).

Am nächsten Morgen den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Bräter/Topf direkt mit aufheizen lassen. In der Zwischenzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf das Backpapier stürzen. Den Teig  mit einem scharfen Messer einschneiden. Dies ist wichtig, damit sich das Brot beim Backen ausdehnen kann und nicht reißt. Den Teig auf dem Backpapier in den heißen Bräter/Topf geben und für 30 min backen. Anschließend das Brot aus dem Topf holen und weitere 15 min backen.

Das Brot vor dem Schneiden gut auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Zurück zur Themenübersicht