Die Sonne begrüßt uns mit ihrem strahlensten Lächeln. Die Vögel zwitschern und es verspricht ein herrlicher, warmer Tag zu werden.

Gestern hatten wir die Idee und heute morgen beim Frühstück beschließen wir, die Flusswanderung zu machen. 

Wir haben sie bereits oft gemacht, im September, und sie ist einfach zauberhaft. Ungefähr 15 mal werden wir die Gervanne durchqueren, Wasserschuhe sind sehr hilfreich. Unterhalb unseres Landes fließt die Sépie, die am ‚Chemin de deux eau‘  in die Gervanne mündet. Diese wiederum mündet in die Drôme und die dann in die Rhône auf dem Weg ins Mittelmeer.

Wir halten mit dem Wagen und kraxeln ein kleines Stück hinunter zur Gervanne und wandern flußaufwärts. Es ist herrlich! Windgeschützt und sonnenwarm. Ich habe meine Wasserschuhe an und kurze Hosen. Und das Anfang April. Das Wasser ist noch kalt, aber das stört uns nicht. Was mir auffällt ist die Strömung. Da wir diese Wanderung nur aus dem September kennen, ist jetzt ein deutlicher Unterschied zu sehen. Die Strömung ist merklich stärker und der Wasserpegel höher. 

Wir steigen ein. Auch die Wege sind etwas anders als im Herbst, da die Einstiegsstellen zum Teil verändert sind. An den bekannten Stellen ist das Wasser jetzt so tief, dass ein Ein- oder Ausstieg nur schwer möglich wäre. Wir laufen fröhlich durch diese herrliche Natur. Man hört nur das Zwitschern der Vögel und das Rauschen der Gervanne. Wir haben ein Picknick mitgenommen und setzen uns auf eine Wiese in die Sonne für eine kleine Pause. 

Was mir auffällt ist auch, dass wir länger für die Strecke bis zum Wasserfall benötigen. Da das Wasser viel stärker ist und wir ein paar Umwege gehen, dauert die Strecke ungefähr etwa 30 min länger als im Herbst. 

Nach knapp 1 1/2 Stunden erreichen wir den Wasserfall ‚Chute de la Druise‘. Das Wasser fällt hier aus 72 Metern Höhe herunter. Es tost und der Wassernebel bildet einen Regenbogen. Wir sitzen in der Sonne auf den Felsen und genießen dieses Schauspiel. Jedesmal bin ich beeindruckt von dieser Kraft der Natur.

Diese Wanderung ist auch für Anfänger ein herrliches Erlebnis und macht auf jeden Fall Lust auf mehr!